Die AuTrain Plattform als solche ist die wichtigste Innovation des gesamten Projekts. Es ist die erste online-Ressource, die für unterschiedliche Zwecke genutzt werden kann und so als europäischer Rahmen für Informationen und Kurse in Bezug auf die soziale Inklusion von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen im Alltag dient. Wie bereits erwähnt worden ist, ist die AuTrain Plattform die einzige Ressource, die für verschiedene Zwecke genutzt werden kann. Zunächst sind dies allgemeine Informationen zu Autismus bzw. seinen Formen und Ausprägungen und wie man mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen im Alltag umgeht. Zweitens dient sie der Implementierung eines Ausbildungskurses, der modernen Standards in der beruflichen Bildung in Blended-Learning Settings entspricht. Aus diesem Grund kann sich die AuTrain Plattform als solche als eine europäische Quelle und zentraler Knotenpunkt für die theoretische und praktische Arbeit im Bereich Autismus und soziale Inklusion von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen etablieren.

ISO 17024 Zertifizierung

Die wichtigste Grundlage für die Entwicklung und Implementierung einer ISO 17024 basierten Akkreditierung ist die Entwicklung von:

  • einem fundierten und allgemein anerkannten Kompetenzportfolios / Zertifizierungshandbuch,

. die Bildung eines Qualifizierungsausschusses, der für das Monitoring der Anforderungen im Bereich der Qualifizierungs- und Kompetenzanforderungen.

Curriculum

Der erste Teil ist das Curriculum zur Ausbildung zum/r „Autismus-Beauftragten“. Diese Textdatei wird ausschließlich in Englisch verfügbar. Seine Struktur wird sich nach internationalen Standards in moderner Andragogik, beruflicher Aus- und Weiterbildung sowie Sonderpädagogik richten und diese Bereiche kombinieren, um sicherzustellen, dass die Ausbildung zum/r „Autismus-Beauftragen“ auch nach Projektende in ganz Europa in derselben Qualität durchgeführt werden kann und wird.

Lehr- und Lernmaterialien

Ein Kernstück des gesamten Projekts wird die Entwicklung von Lehr- und Lernunterlagen zur Durchführung der Ausbildung zum/r „Autismus-Beauftragten“ sein. Im Gegensatz zu bereits existierendem Material im Bereich Autismus werden die Materialien eine ganzheitliche Sicht auf die Ausbildung von Laien bieten. Diese ganzheitliche Sichtweise wird durch eine Kombination verschiedener didaktischer Settings, Medien und den Vorteilen von Blended-Learning realisiert und die Inhalte können in Kursen für alle Berufsgruppen eingesetzt werden.

Ausbildungshandbuch

Als ein konretes „physisches“ Ergebnis wird ein kleines Ausbildungshandbuch in Englisch, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch und Deutsch entwickelt. Das Handbuch wir in einer Art und Weise entwickelt, sodass Laien im Umgang mit Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen aller Altersgruppen geschult werden können. Es wird aus einem allgemeinen Teil zu Autismus und einem spezifischen Abschnitt mit verschiedenen Übungen, Lernboxen, Tipps und weiteren Detailinformationen bestehen.

Trainingskurs

Das Curriculum sowie Lehr- und Lernmaterialien sind eines der wichtigsten Ergebnisse des gesamten Projekts in Bezug auf Inhalte und den Wissenstransfer in allen weiteren Ausbildungen/Schulungen. Sie basieren auf den Ergebnissen des State-of-the-Art Reports und alle seine unterschiedlichen Abschnitte/Aktivitäten werden vom gesamten Konsortium gemeinsam entwickelt. 

Modul 1

Module 1
Creating an inclusive society

Modul 2

Module 2
Nature of autism spectrum disorder

Modul 3

Module 3
Autism spectrum disorders and society

Modul 4

Module 4
Social communication and social skills for dealing with people with autism spectrum disorder

Modul 5

Module 5
Professional attitudes and behaviours towards people with autism spectrum disorders

Modul 6

Module 6
Put into practice – Wrap up

Modul 7

Module 7
Accommodations for the public and professional services